Der Wiederaufbau des Schlosses Biesdorf wird Realität!

Herzlich Willkommen!

Unser gemeinnütziger Verein „Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf e.V.“ wurde 2001 gegründet. Wir verfolgen seitdem zwei Ziele:

1. Die bauliche Wiederherstellung des 1945 zerstörten Schlosses Biesdorf in seiner historischen Gestalt.

Dieses Baudenkmal wurde 1868 von dem namhaften Berliner Architekten Heino Schmieden gebaut. Die spätklassizistische Turmvilla gehörte viele Jahre der Industriellenfamilie Siemens, seit 1927 ist sie im Besitz der Stadt Berlin (Bezirk Marzahn-Hellersdorf).

2. Die Förderung einer  vielfältigen  Nutzung des Schlosses Biesdorf  im Sinne einer Stätte der Begegnung zwischen Ost und West

Vieles hat der Verein bisher geleistet:

Die denkmalgerechte Sanierung der Außenfassade  des Schlosses von 2002 bis 2007 unter Regie des Vereins.  Architektenuntersuchungen und Konzepte für den Wiederaufbau des Obergeschosses und das künftige Schloss . Aquise von Fördergeldern im Auftrag des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf. Maßnahmen zur  Verschönerung des Schlossparks.

Der Verein hat die  Tage „Lust auf Garten“ im Rahmen des alljährlichen bundesweiten „Tages der Parks und Garten“ ins Leben gerufen und dazu beigetragen, dass der Schlosspark schon zwei Mal den „Green Flag Award“ erhalten hat.

Mit Vorträgen, Publikationen, Führungen und andere Veranstaltungen vermittelt unser Verein die  Geschichte und die Bedeutung des Denkmalensembles Schloss und Schlosspark Biesdorf als wichtigen Kultur-und Begegnungsort für Berlin.

Viele Bürger und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Unternehmen und Vereine wie BALL e.V. oder der MHWK waren und sind unsere Partner.

Aktuell  unterstützen wir  das Bezirksamt, das nunmehr als Bauherr dabei ist, den Wiederaufbau des Obergeschosses und die Einrichtung einer Bildergalerie  mit Werken aus dem Kunstarchiv Beeskow bis 2015 zu verwirklichen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich ein, sich über unseren Verein und das große Schlossprojekt zu informieren.

Ihr

Dr. Heinrich Niemann

Vorstandsvorsitzender