Ankündigung des Vortrages Oktober

 

Der nächste Vortrag im Schloss-Jubiläumsjahr in der Reihe der Stiftung OST-WEST-BEGEGNUNGSSTÄTTE Schloss Biesdorf e.V. mit der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf findet am Mittwoch, 17. Oktober 2018, 18:00 Uhr im Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin statt.

Unter dem Thema

Günter Peters – ein Leben für das Bauen

Vortrag und Podium im Schloss Biesdorf

 

wird dessen Leben gewürdigt. Dr. Günter Peters zählt als langjähriger Stadtbaudirektor Ostberlins (1966 – 80), Bauhistoriker und Retter des Schlosses Biesdorf zu den herausragenden Persönlichkeiten  der jüngeren Berliner Baugeschichte.

 

Nach einer Darstellung seiner Biographie werden sich Arbeitskollegen und Mitstreiter von Dr. Günter Peters vor allem dem Zeitabschnitt widmen, in dem er als Stadtbaudirektor und stellv. Oberbürgermeister maßgebliche Verantwortung für das Baugeschehen in der DDR-Hauptstadt hatte. Generalbebauungspläne 1968 und 1980; Alexanderplatz, Rathausstraße, Unter den Linden, Arnimplatz, Planung und erster Bauleiter der Großsiedlung Marzahn sind wenige Stichworte. Die damaligen Entscheidungs- und Verwaltungsstrukturen werden aufgezeigt.

So soll die Persönlichkeit von Dr. Günter Peters, dessen von Michael Klein geschaffene Büste anlässlich seines 90. Geburtstags im August im Schloss Biesdorf aufgestellt wurde, in einem zeitgeschichtlichen Rahmen erneut lebendig werden.

Im Podium werden teilnehmen:

Wolfgang Schmidt, langjähriger Amtsleiter bei Dr. Peters im Magistrat von Berlin, der Architekt Prof. Dr. Wolf Eisentraut, der Bauingenieur Wilfried Engert, der langjährige Leiter des Stadtteilzentrums Schloss Biesdorf Peter Bielig sowie der Historiker Dr. Oleg Peters.

 

Schloss Biesdorf, 12683 Berlin, Alt-Biesdorf 55

17. Oktober 2018, 18.00 Uhr

Einlass ab 17:30 Uhr

Eintritt: 4,00 Euro

 

Anmeldung bei der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf ist möglich (Tel. 902932590),

Der Eintritt  kann auch direkt vor Veranstaltungsbeginn im Schloss Biesdorf bezahlt werden.

 

Kontakt:

Dr. H. Niemann 030 5613290, DrHNiemann@gmail.com

 

Sie sind herzlich eingeladen!

vom: 02.10.2018