Nominierung Blauer Bär 2018 für
Dr. Heinrich Niemann

Mit dem Europapreis „Blauer Bär“ ehrt das Land Berlin gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland Berlinerinnen und Berliner, die sich in Freiwilligenarbeit und unentgeltlich für die europäische Idee und die Stärkung der europäischen Werte engagieren. Die Auszeichnung wird vergeben durch die Europäische Kommission in Deutschland und den Senator für Kultur und Europa Klaus Lederer.

Mit der Nominierung und Ehrung durch die „Blauen Bären“ wird Berliner Europaengagement sichtbar, die Menschen hinter den Ideen und Projekten, ihr unentgeltliches und freiwilliges europäisches Engagement anerkannt. Mit der Auszeichnung ist zudem ein Preisgeld von 2.000 € verbunden.

Nominiert wurde auch Dr. Heinrich Niemann, der Vorsitzende unseres Vereins, „für beispielhaftes freiwilliges Europaengagement zur Sichtbarmachung und Bewahrung des kulturellen Erbes“ – in diesem Falle für das Ensemble Schloss und Schlosspark Biesdorf. Wenngleich es nicht zu einer Auszeichnung kam, sind wir als Verein stolz auf die Nominierung und werden uns weiter stark engagieren.

        

(Foto: Jens Schicke)

 

vom: 30.07.2018